Dem stolp+friends-Team ist der persönliche Austausch mit seinen wohnungswirtschaftlichen Auftraggebern besonders wichtig. Dabei erkennen die Branchenexperten die Wünsche und Herausforderungen ihrer Kunden am besten.

 

Auch während der aktuellen Kontaktbeschränkungen pflegen die Kommunikationsprofis den Austausch mit ihren Auftraggebern. „Wir bieten unseren Kunden zum Beispiel Hybridtermine an“, erklärt Jan Franzkowiak, Teamleiter sowie Projekt- und Account-Manager bei stolp+friends. Bei dieser Veranstaltungsform treffen sich ein bis zwei Mitarbeitende des stolp+friends-Teams mit ein paar wenigen Mitarbeitenden des jeweiligen Wohnungsunternehmens – und die weiteren Teilnehmenden beider Unternehmen schalten sich einzeln per Liveübertragung dazu. „So erhalten wir persönliche Einblicke vor Ort und achten gleichzeitig auf den Gesundheitsschutz aller Beteiligten“, freut sich Jan Franzkowiak.

 

Ein Beispiel für einen erfolgreichen Hybridtermin: Im März 2021 führten die Kommunikationsprofis einen Workshop mit der Esslinger Wohnungsbau GmbH (EWB) durch. Zunächst luden zwei Mitarbeitende der EWB – Abteilungsleiter aus verschiedenen Bereichen – den stolp+friends-Geschäftsführer Kay P. Stolp sowie Jan Franzkowiak zu einer Quartiersbesichtigung ein. Damit war eine ideale Grundlage für den anschließenden Workshop geschaffen: mit den vier zuvor genannten Personen vor Ort in der Geschäftsstelle der EWB in Esslingen und mehreren dazugeschalteten Personen. Der Großteil davon gehörte zum Team der EWB, ein weiterer Teilnehmer war Projekt- und Account-Manager Marco Palmieri aus dem stolp+friends-Team.

 

„Ob vor Ort oder zugeschaltet per Videokonferenz: Mit der Unterstützung von stolp+friends entwickelten die Mitarbeitenden der EWB wertvolle Ideen. Diese werden wir bei der Umsetzung wohnungswirtschaftlicher Projekte für die EWB gern einbeziehen“, resümiert Marco Palmieri den Workshop.

 

Das stolp+friends-Team berät auch Sie, wenn Sie Unterstützung bei den Projekten Ihres Wohnungsunternehmens wünschen – gern im Rahmen eines Hybridtermins. Sprechen Sie uns am besten gleich an.

Unter anderem wegen der Einschränkungen rund um die Corona-Pandemie musste die Baugenossenschaft Dormagen eG ein beliebtes Angebot – das Quartierscafé – Anfang 2020 einstellen. Rund ein Jahr später wurde es wiederbelebt – trotz Kontaktbeschränkungen, aber dank eines klugen Konzepts und der passenden Kommunikation.

 

Damit die Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils nicht länger auf „ihr“ Quartierscafé verzichten mussten, entwickelte die Baugenossenschaft gemeinsam mit dem freien Träger Internationaler Bund (IB), in dessen Räumlichkeiten die Nachbarschaftstreffen bisher stattfanden, ein digitales Konzept. Über einen Videokonferenzdienst erstellten sie einen virtuellen Raum, um den überwiegend älteren Besucherinnen und Besuchern des Quartierscafés das gesellige Treffen zu ermöglichen, indem diese sich von zu Hause zuschalten: mittels Smartphone, Tablet oder Laptop.

 

Es fehlte nur noch eines: die Zielgruppenkommunikation. Um auf das neue Online-Angebot aufmerksam zu machen, gestaltete stolp+friends passende Plakate und Flyer mit hohem Wiedererkennungswert. Um den potenziellen Teilnehmerinnen und Teilnehmern die technischen Hürden zu nehmen, befindet sich auf der Rückseite des Flyers eine verständliche Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie sie das virtuelle Quartierscafé betreten.

 

Einladung zum digitalen Qusartierstreff

Dank der Anleitung ist die Teilnahme am digitalen Quartierstreff ganz einfach.

 

„Unsere Baugenossenschaft freut sich, dass wir bereits erste Teilnehmende von unserem digitalen Quartierscafé begeistern konnten. Das ist ein guter Auftakt für das digitale Format. Und wir sind uns sicher, dass sich in der Zukunft noch mehr Teilnehmende anmelden werden“, bewertet Carolin Hünseler, PR- und Marketingverantwortliche bei der Baugenossenschaft, den Start des digitalen Quartierscafés.

Ein besonderes Schmankerl: Zum Start des neuen Online-Angebots erwartete die angemeldeten Teilnehmenden ein leckeres Stück Kuchen – pünktlich zum Beginn der Veranstaltung. Eine engagierte Mitarbeiterin lieferte den Kuchen persönlich aus.

 

Sie wünschen sich ebenfalls kommunikative Unterstützung, um Ihren virtuellen Nachbarschaftstreff bekannter zu machen? Kontakt.

Große Online-Befragung liefert weitere spannende Erkenntnisse für Wohnungsunternehmen.

 

Cleveres Marketing sollte immer eine gute Wirkung von innen nach außen schaffen. Das sehen auch viele Wohnungsunternehmen so – wie nun die zweiteilige Online-Befragung belegt, die das Pestel Institut, das Fachmagazin Wohnungswirtschaft heute und stolp+friends im vergangenen Jahr gemeinsam durchgeführt haben.

 

Die nun vorliegenden Ergebnisse der Online-Befragung zeigen, welche Möglichkeiten und Herausforderungen Wohnungsunternehmen in ihren Marketingaktivitäten sehen. Ein Beispiel: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gaben als Ziele ihres Marketings vor allem die Imageverbesserung ihres jeweiligen Unternehmens an.

 

Mehr über die Befragungsergebnisse zum Thema Marketing erfahren Sie unter:

www.wohnungswirtschaft-heute.de

Der Begriff „Digital Natives“ ist in aller Munde. Er bezeichnet Personen, die mit digitalen Medien aufgewachsen sind und diese im Alltag regelmäßig nutzen. Um die junge Zielgruppe erfolgreich anzusprechen und zu begeistern, sollten Wohnungsbaugenossenschaften und kommunale Wohnungsgesellschaften am besten digitale Instrumente der Kommunikation verwenden.

 

Das hat auch die Rheinisch-Bergische Siedlungsgesellschaft mbh (RBS) erkannt. Im Jahr 2020 setzte die RBS mit der fachgerechten Unterstützung von stolp+friends verschiedene Maßnahmen um, um die Zielgruppe der Digital Natives von ihrem Wohnungsangebot zu überzeugen. Ein Beispiel: An der Wipperfürther Straße 160 in Kürten-Dürscheid baut die RBS eine moderne Wohnanlage. Diese umfasst 34 Wohnungen, welche voraussichtlich im Herbst 2021 bezugsbereit sein werden. Um junge Internetbegeisterte auf die RBS und das Neubauprojekt aufmerksam zu machen, richtete stolp+friends im Dezember 2020 einen YouTube-Kanal ein.

 

Das von stolp+friends gestaltete Profil-Banner und Profil-Icon im Corporate Design der RBS zeigen: Das kommunale Wohnungsunternehmen verbindet Wohnen mit Vertrauen und trägt durch sein umfassendes Wohnungsangebot zur Lebensqualität der Menschen im Rheinisch-Bergischen Kreis bei. Das erste Video haben die wohnungswirtschaftlichen Kommunikationsprofis von stolp+friends bereits auf dem YouTube-Kanal der RBS veröffentlicht und durch einen ansprechenden Beitragstext ergänzt. Bei dem zweieinhalbminütigen Video handelt es sich um eine Aufnahme, welche das Bauprojekt von oben zeigt und die RBS mit einer Drohne aufgenommen hat.

 

 

Ein weiteres Neubauprojekt der RBS nahm im Jahr 2020 Gestalt an: Im Stadtteil Hand in Bergisch Gladbach errichtet die RBS derzeit das Wohnquartier „Mit Herz in Hand“. Es umfasst sechs Gebäude und 99 Wohnungen, von denen ein Teil bereits fertiggestellt wurde. Um junge Mieterinnen und Mieter vom Neubau der RBS zu begeistern, schaltete stolp+friends werbewirksame Anzeigen auf den Social-Media-Plattformen Instagram und Facebook. Die von stolp+friends gestalteten Anzeigen verdeutlichen durch ihre frische Tonalität und Bildsprache: Das neue Quartier „Mit Herz in Hand“ bietet passende Wohnungen für Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen, auch für junge Singles und Paare. Unter anderem dank der Schaltung der Social-Media-Anzeigen erhielt die RBS zahlreiche Anfragen von geeigneten Mietinteressenten und schloss erfolgreich Mietverträge mit ihnen ab.

 

Social-Media-Anzeigen der RBS

Bei der jungen Zielgruppe finden Social-Media-Anzeigen großen Anklang.

 

Sie möchten wie die RBS gezielt Digital Natives ansprechen und sie als Ihre Mieterinnen und Mieter gewinnen? Die Kommunikationsprofis von stolp+friends stehen Ihnen mit ihrem Online-Content-Service zuverlässig zur Seite. Dieser umfasst unter anderem die Einrichtung und Pflege von Social-Media-Kanälen wie Instagram, Facebook und YouTube. Kontaktieren Sie uns am besten gleich!

 

In den vergangenen Monaten führten das Pestel Institut, das Fachmagazin Wohnungswirtschaft heute und stolp+friends eine zweiteilige Online-Befragung durch. Nun liegt die Auswertung der Online-Befragung vor. Sie bietet wertvolle Einblicke in die Herausforderungen sowie Bedürfnisse von Wohnungsunternehmen.

 

Die Auswertung der Online-Befragung zeigt unter anderem: Viele gemeinwohlorientierte Wohnungsunternehmen wollen sich positiv und von anderen Wohnungsanbietern abgrenzen können. Diesem Wunsch werden die drei Initiatoren der Online-Befragung nachkommen: mit einem Gütesiegel für faire Vermietung, das sich derzeit in der Entwicklungs- und Gründungsphase befindet.

 

Mehr über die Ergebnisse der Online-Befragung und das geplante Gütesiegel erfahren Sie unter:

www.wohnungswirtschaft-heute.de

Nach einigen Wochen des intensiven kreativen Arbeitens war es Ende November 2020 so weit: Die diesjährige Weihnachtszeitung von stolp+friends ging in den Druck. Nun liegt die „Echt“ allen Geschäftspartnern der wohnungswirtschaftlichen Osnabrücker Kommunikationsprofis vor.

 

Das Motto der „Echt“ lautet „friends for future“, denn: Die diesjährige Weihnachtszeitung beschäftigt sich damit, wie sich das stolp+friends-Team für Umweltschutz und einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen einsetzt – ob bei der Arbeit oder privat. Ein paar Beispiele: stolp+friends ist seit Juli 2020 Fördermitglied des NABU Osnabrück und verwendet Ökostrom. Viele der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fahren der Umwelt zuliebe mit dem Rad statt mit dem Auto, nutzen wiederverwendbare Beutel für ihre Einkäufe und kaufen Alltagsgegenstände aus zweiter Hand.

 

 

Was stolp+friends freut: Viele gemeinwohlorientierte Wohnungsunternehmen gehen im Hinblick auf Klima- und Umweltschutz vorbildlich voran. Sie drucken ihre Mietermagazine auf recyceltem Papier, stellen ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern E-Bikes zur Verfügung oder platzieren ihre Botschaften auf nachhaltig hergestellten Werbegeschenken. Einige der wohnungswirtschaftlichen Auftraggeber von stolp+friends haben die diesjährige Weihnachtszeitung mit einem Bericht über ihr Engagement unterstützt. Dazu gehören unter anderem die Geislinger Siedlungs- und Wohnungsbau GmbH und die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft Ingolstadt GmbH.

 

Übrigens: In diesem Jahr veranschaulicht das stolp+friends-Team durch seine Weihnachtszeitung, wie der Online-Content-Service für gemeinwohlorientierte Wohnungsunternehmen funktioniert. Zahlreiche Inhalte wurden während der vergangenen Tage für verschiedene Social-Media-Kanäle aufbereitet und werden nach und nach veröffentlicht. So können alle Follower von stolp+friends auf den Kanälen jederzeit die neuesten Beiträge mitverfolgen. Das sorgt für eine optimale Nutzung der Themen der Weihnachtszeitung und für eine höhere Reichweite auf Plattformen wie Instagram und Facebook.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von stolp+friends (@stolpundfriends)

 

Nach diesem Prinzip ermöglicht der Online-Content-Service von stolp+friends auch Wohnungsbaugenossenschaften und kommunalen Wohnungsgesellschaften, die Inhalte ihres Mietermagazins aufzubereiten und von den Kommunikationsprofis veröffentlichen zu lassen: zum Beispiel bei Instagram, Facebook oder auf dem eigenen Blog. So haben gemeinwohlorientierte Wohnungsunternehmen mit einem für sie geringen Aufwand die Möglichkeit, verschiedene Medien mit den interessanten Inhalten ihres Mietermagazins zu bespielen und breit gefächerte Zielgruppen anzusprechen. Dazu gehören einerseits Personen mittleren Alters, die regelmäßig Facebook nutzen und womöglich gerade nach einer neuen Wohnung suchen; andererseits jedoch auch Personen unter zwanzig Jahren, die gern bei Instagram unterwegs und die Mieterinnen und Mieter von morgen sind.

 

 

Das stolp+friends-Team wünscht viel Freude bei der Lektüre der Weihnachtszeitung „Echt“ – oder gleich hier!

Wohnungsunternehmen können gezielt zur positiven Entwicklung ihres Standortes beitragen. Und dieser Verantwortung sollten Wohnungsunternehmen auch gezielt nachgehen – finden Dieter Wohler und Peter Krupinski, Vorstandsvorsitzender beziehungsweise Vorstandsmitglied der Wilhelmshavener Spar- und Baugesellschaft eG (SPAR + BAU).

 

In einem Doppelinterview berichten Herr Wohler und Herr Krupinski, wie sich die SPAR + BAU als größte Wohnungsbaugenossenschaft in Nordwest-Niedersachsen seit vielen Jahren für die Imageentwicklung der Stadt Wilhelmshaven einsetzt. Dabei nimmt auch das aktuelle Wohnprojekt „Wiesbadenbrücke“ der SPAR + BAU eine entscheidende Rolle ein.

 

Übrigens: Die SPAR + BAU hat sich bereits an der zweiteiligen Online-Befragung beteiligt, die das Pestel Institut, das Fachmagazin Wohnungswirtschaft heute und stolp+friends gemeinsam durchführen.

 

Das Doppelinterview lesen Sie auf:

 

www.wohnungswirtschaft-heute.de

In Deutschland steigen die Corona-Neuinfektionen wieder an. Viele Experten befürchten eine zweite Corona-Welle – vor allem im Hinblick auf den bevorstehenden Herbst und Winter. Denn wenn die Temperaturen sinken, verbringen die meisten Menschen mehr Zeit in geschlossenen Räumen und das Virus verbreitet sich schneller.

 

Für das stolp+friends-Team zeigte sich nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie einmal mehr, dass eine individuelle Kommunikationsstrategie für Wohnungsunternehmen essenziell ist. Diese hilft vor allem in Krisenzeiten, die Bindung zu den Mietern zu stärken. „Durch unsere jahrelange Branchenerfahrung wissen wir, dass gute Mieterkommunikation für Wohnungsunternehmen von großer Bedeutung ist. Als im Frühjahr 2020 die Verunsicherung vieler Menschen angesichts der Corona-Pandemie anstieg, haben wir beobachtet, dass ein regelmäßiger Austausch Mietern das Gefühl von Sicherheit und Zuversicht vermittelt“, berichtet Svenja Schlake, Projekt- und Account-Managerin bei stolp+friends.

 

Doch wie gelingt gute Mieterkommunikation im Alltag und in Ausnahmesituationen? Am besten mit der Unterstützung eines Experten wie stolp+friends. Eine Grafik zeigt, wie stolp+friends Mieterkommunikation basierend auf jahrelanger Branchenexpertise erfolgreich gestaltet. Die Grundlage: Gemeinsam mit dem wohnungswirtschaftlichen Auftraggeber identifiziert stolp+friends die mieterrelevanten Informationen. Alles Weitere – zum Beispiel die Aufbereitung von Informationen, die Qualitätskontrolle und die Veröffentlichung der Inhalte – übernimmt das stolp+friends-Team. Die Empfehlung der Branchenexperten: Um das Image eines Wohnungsunternehmens und die Mieterbindung in Krisenzeiten wie einer zweiten Corona-Welle zu stärken, eignet sich ein Bündel mit verschiedenen maßgeschneiderten Kommunikationsmaßnahmen ideal. Dazu gehören eine Vermieter-Mieter-Plattform für die digitale Vernetzung von Vermietern, Mietern und Servicedienstleistern sowie ein Mietermagazin mit spannenden Inhalten über Ihr Wohnungsunternehmen.

 

 

Auch Sie wollen Ihre Mieterkommunikation optimieren, um im Alltag oder während einer Ausnahmesituation wie einer zweiten Corona-Welle mit Ihren Mietern im Austausch zu bleiben? Dann verlieren Sie keine wertvolle Zeit. Je früher Sie Ihre Mieterkommunikation optimieren, desto eher stärken Sie die Bindung zu Ihren Mietern und vermitteln Ihnen ein Gefühl von Sicherheit. Rufen Sie an: Anke Kiehl berät Sie gern beim Erstkontakt!

 

 

 

Instagram ist neben Facebook und Twitter eines der größten sozialen Netzwerke. Während bei Facebook und Twitter eher Textbeiträge im Fokus stehen, sind es bei Instagram Bilder und kurze Videos. Seit einigen Jahren können sich auch Unternehmen ein geschäftliches Instagram-Profil anlegen, um Statistiken zu erhalten und Kampagnen zu starten. Inzwischen folgen sogar rund 90 Prozent der Instagram-Nutzenden mindestens einem Unternehmen. Sofern keine Anzeigen geschaltet werden, ist die Nutzung von Instagram komplett kostenfrei – und macht enorm Spaß! Das sind die weiteren Vorteile von Instagram:

 

1. Höhere Reichweite

Als zweitgrößtes Social-Media-Netzwerk ist Instagram eine geeignete Plattform für Ihr Marketing. Besonders beliebt ist Instagram bei den unter 30-Jährigen. Gut für Sie: Denn hier erreichen Sie Ihre Zielgruppe von morgen, die Sie jetzt schon begeistern können. Aber das Netzwerk ist nicht mehr nur für junge Menschen interessant, sodass Sie mit Ihren Beiträgen die verschiedensten Nutzer ansprechen.

 

2. Mehr Emotionen

Mit dem eigenen Zuhause verbinden wir viele – vor allem positive – Gefühle. Das können Sie sich zunutze machen. Mit Bildern von Ihren Wohnungen, Mietern und Quartieren können Sie positive Assoziationen mit dem Traum-Zuhause in Ihrem Wohnungsunternehmen prägen.

 

3. Stärkere Authentizität

Erlauben Sie einen Blick hinter die Kulissen. Das fördert zum einen die Kundenbindung durch Ihre Transparenz und zum anderen können Sie sich als ansprechender Arbeitgeber präsentieren.

 

4. Unendliche Inspiration

Einige Ihrer Kollegen sind schon bei Instagram aktiv. Aber auch viele Unternehmen aus anderen Branchen. Auf Instagram finden Sie eine Fülle von Ideen vor, von denen Sie in Ihrer täglichen Arbeit profitieren können: Wie hat das Unternehmen XY ein Bestandsgebäude kreativ aufgewertet? Wie finden Mieterfeste während der Pandemie statt? Bei Instagram können Sie die Herausforderungen und Lösungen der anderen verfolgen und als Inspiration nutzen, indem Sie sich gegenseitig vernetzen.

 

5. Erweiterte Interaktion

Das Konzept Social Media basiert auf dem Mitmachen und Austauschen. Allerdings ist zu beobachten, dass die Interaktionsrate bei Instagram sogar höher ist als bei Facebook. So können Sie Instagram gut als Kanal zur Kundenpflege nutzen.

 

Übrigens: Folgen Sie stolp+friends eigentlich schon auf Instagram? Falls Ihr Unternehmen noch kein Instagram-Profil besitzt, richten wir dies gerne für Sie ein oder befüllen Ihre bestehenden Kanäle mit hochwertigen Inhalten. Sprechen Sie uns einfach an: Kontakt

Heutzutage will jeder nachhaltig sein. Viele stolp+friends-Kunden, zu denen überwiegend Unternehmen der ehemals gemeinnützigen Wohnungswirtschaft zählen, handeln von Haus aus erfolgreich nachhaltig. Die Erfahrung zeigt: dass einige von ihnen sich schwertun, ihre nachhaltigen Leistungen sichtbar zu machen. Bei anderen wiederum funktioniert die Außenkommunikation ihrer Nachhaltigkeit schon gut.

 

„Kommunizieren Sie Ihr nachhaltiges Handeln von innen nach außen: Es fängt bei jedem einzelnen Mitarbeitenden an“, betont Projekt- und Office-Manager Hendrik Mügge.

 

Verwenden Sie im Alltag recyceltes Papier oder bedrucken Sie die Seiten doppelt, wie wir bei stolp+friends? Streben Sie vielleicht sogar ein papierloses Büro an? Letzteres ist definitiv eine Meldung in Ihrem Mieter- bzw. Mitgliedermagazin wert. Einige der Mietermagazin-Kunden von stolp+friends drucken ihr Magazin sogar auf umweltfreundlichem Papier und gleichen die beim Druck entstehenden CO2-Emissionen durch die Unterstützung von Klimaschutzprojekten aus. Mit einem Hinweis im Impressum setzen Sie schwarz auf weiß ein Zeichen für den Klimaschutz.

 

Doppelseite aus dem Magazin der Wohnstätten Wanne-Eickel

Die Wohnstätten Wanne-Eickel drucken ihr Mitgliedermagazin umweltfreundlich – und machen kein Geheimnis daraus.

 

Anika Sonntag, Projekt- und Account-Managerin bei stolp+friends, gibt einen wichtigen Hinweis: „Auch bei der Produktion von Werbemitteln lohnt es sich, zweimal hinzuschauen.“

 

Sie müssen zwar nicht vollständig auf „grüne“ Produkte zurückgreifen – und ganz nebenbei die Welt retten, aber wenn Sie Ihre nachhaltigen Themen geschickt mit passenden Werbemitteln unterstützen, präsentieren Sie Ihr Engagement noch glaubhafter und authentischer. Nachhaltige Werbemittel sind in jedem Fall zu empfehlen. Hier zwei nützliche Beispiele, auf denen Sie Ihre Werbebotschaft platzieren können: eine Bottlebag für die Pfandflaschen; oder ein Sattelschoner als Begrüßungsgeschenk für die neuen radelnden Bewohner des umweltfreundlichen Studierendenheims.

 

Blau-rote Bottlebag der GWG aus Gifhorn

Mit der schicken, wiederverwendbaren Bottlebag können die Mieter ihre Pfandflaschen transportieren – und machen ganz nebenbei Werbung.

 

„Sie tun Gutes, also reden Sie darüber – zum Beispiel auf Ihren Unternehmensprofilen bei Facebook und Instagram. So eröffnen Sie Dialoge, erhalten direktes Feedback und stärken Ihr Image“, empfiehlt Texterin und Konzeptionerin Annika Molsbeck.

 

Smartphone, auf dem Instagram-Beitrag zu sehen ist

Abbonenten von stolp+friends erfahren im Instagram-Feed von den guten Neuigkeiten.

 

Als Kommunikationsdienstleister für nachhaltige Wohnungsunternehmen sowie Genossenschaften, Stadtwerke, Städte und Kommunen möchte auch stolp+friends mit gutem Beispiel vorangehen. Zukünftig werden Mietermagazine, Imagefilme und Co aus dem Hause stolp+friends mithilfe von Ökostrom erstellt. Zudem nimmt das stolp+friends-Team seit dem 31. August bis zum 20. September 2020 an der Aktion „Stadtradeln in Osnabrück“ teil. Verfolgen Sie, wie stolp+friends sich beim Stadtradeln schlägt:

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.stadtradeln.de zu laden.

Inhalt laden

 

Noch ideenlos, wie Sie Ihr nachhaltiges Handeln sinnvoll in Ihre Kommunikation integrieren? Wir beraten und unterstützen Sie gern.