Beiträge

Warum Facebook-Seiten nur noch einen Bruchteil ihrer Fans erreichen – und was Sie dagegen tun können.

 

Insbesondere Facebook-Seiten mit vielen Gefällt-Mir-Angaben beklagen in den vergangenen Jahren einen enormen Rückgang ihrer Reichweite. Durchschnittlich sehen nur noch 5 Prozent der Seitenfans deren Beiträge. Grund ist die Explosion der Inhalte: Immer mehr Unternehmen buhlen um die Aufmerksamkeit der Nutzer. Um diese nicht mit der Masse an Inhalten zu überfordern, zeigt Facebook ihnen nur noch einen Bruchteil der Beiträge in den Newsfeeds.

 

Gegen diese Reichweiten-Misere helfen drei Gegenmittel:

  1. visuell anregende Beiträge
  2. handfeste Anreize zur Interaktion
  3. bezahlte Reichweite

 

Besonders gut wirken diese in Kombination. Ein gelungenes Beispiel dafür ist etwa dieser Post, mit dem die ADLERSHORST Baugenossenschaft (mit Unterstützung von s+f) innerhalb kurzer Zeit mehr als 100 neue Fans gewonnen hat:

Das Motiv ist liebevoll gestaltet, die Nutzer erhalten einen handfesten Anreiz zum Mitmachen. Und es gab ein (kleines) Budget, um den Beitrag auch in Zielgruppen zu verbreiten, die noch keine enge Bindung zur Genossenschaft haben.

 

Der große Vorteil von Facebook als Werbeplattform sind die Möglichkeiten der Zielgruppendefinition. Alter, Wohnort, Aufenthaltsort, Familienstand, Bildungsniveau, Beruf – auf Facebook können Sie extrem genau eingrenzen, wen Sie erreichen möchten und wen nicht. Außerdem haben sich die meisten Nutzer längst an die Werbung in ihrem News-Stream gewöhnt.

 

Sie möchten die Möglichkeiten Facebooks als Werbeplattform nutzen? Nehmen Sie gern Kontakt auf.

 

hohe Reichweite, Online-Marketing

Wie Wohnungsunternehmen von Facebook-Anzeigen profitieren.

Immer mehr Wohnungsunternehmen sind mit einer eigenen Seite auf Facebook vertreten, aber einige schrecken noch vor dem damit verbundenen Aufwand zurück. Dabei bietet Facebook noch eine andere, sehr einfache Möglichkeit, auf das eigene Unternehmen aufmerksam zu machen: die Werbeanzeigen. Hier die wichtigsten Argumente, warum Sie eine Anzeigenschaltung in Erwägung ziehen sollten:

 

Hohe Reichweite

Facebook ist in den letzten Jahren zu einer der größten Werbeplattformen der Welt avanciert: Allein in Deutschland nutzen es 28 Millionen, 21 Millionen davon jeden Tag. Kein Wunder also, dass weltweit bereits vier Millionen Unternehmen auf Facebook Werbung schalten. Diese Anzeigen erscheinen nicht nur auf Facebook, sondern auch auf Instagram – und das auf allen möglichen Endgeräten. Somit werden Ihre Werbeanzeigen garantiert gesehen.

Spezifische Zielgruppenansprache

Sie wollen für die Vermietung einer WG oder 1-Zimmer-Wohnung 18-25-jährige Studenten im Umkreis Ihrer Stadt ansprechen, die alleine leben, kein Haustier haben und mit hoher Wahrscheinlichkeit umziehen werden? Dann können Sie bei Facebook einstellen, dass Ihre Anzeige nur denen gezeigt werden, die diesen Kriterien entsprechen. Alter, Wohnsituation und Interessen sind dabei nur einige der insgesamt 98 Merkmale von Facebook, mit denen Sie Ihre Zielgruppe definieren können. Außerdem können Sie hier das Ziel der Anzeige festlegen und die Ergebnisse sofort sehen und auswerten.

Geringe Kosten

Die Zahlungsart können Sie selbst bestimmen: Der Klick einer begehrten Zielgruppe könnte beispielsweise rund 50 Cent kosten (der genaue Preis ist von vielen Faktoren abhängig). Diese Zahlungsart bietet sich bei Vermietungs- oder Verkaufsanzeigen an. Wenn es Ihnen darum geht, Ihre Bekanntheit zu erhöhen, können Sie eine Zahlungsweise pro Impression wählen – dabei liegen die Preise in einer Größenordnung von etwa 5 Euro pro 1000 Impressionen. Zum Vergleich: Bei vielen Tageszeitungen zahlen Sie einen ähnlichen Preis pro Kontakt mit einer viertelseitigen Anzeige im Innenteil – und erreichen damit auch viele Menschen, die für Ihr Unternehmen nicht so entscheidend sind. Das Budget lässt sich übrigens ganz einfach begrenzen – so behalten Sie immer volle Kostenkontrolle.

Einfache Erfolgsmessung

Wie viele Menschen haben Ihre Anzeige gesehen? Haben Sie auf den vorgeschlagenen Link geklickt? Die Erfolgsmessung für Facebook-Anzeigen ist deutlich einfacher, als bei analogen Medien. Das hilft Ihnen, bessere und zielgenauere Anzeigen zu schalten.

Übrigens: Um Anzeigen auf Facebook zu schalten, benötigen Sie nicht einmal eine Unternehmensseite. Ein privates Profil genügt.

 

Fazit:

Facebook punktet als Werbeplattform vor allem durch seine enorme Reichweite und exakte Zielgruppenauswahl. Hinzu kommen relativ geringe Kosten und die einfache Erfolgsmessung.

© Copyright - stolp+friends