Beiträge

Qualifizierte Auszubildende sind heutzutage ein sehr wertvolles Gut: Immer mehr Betriebe verzeichnen rückläufige Bewerberzahlen für ihre offenen Stellen. Viele engagierte und gebildete Schulabgänger gehen lieber zur Uni als eine Ausbildung zu absolvieren. Da ist Originalität gefragt, um die jungen Menschen auf das eigene Wohnungsunternehmen aufmerksam zu machen. Schließlich ist Immobilienkaufmann/frau ein anspruchsvoller und vielfältiger Beruf, für den man viele verschiedene Kompetenzen benötigt. Weil dieser passende Mix nicht so einfach zu finden ist, gehen manche Wohnungsunternehmen bereits kreative Wege, um jenseits von klassischen Zeitungsannoncen oder langweiligen Anzeigen auf der eigenen Internetseite die Aufmerksamkeit der potentiellen Azubis auf das eigene Ausbildungsangebot zu lenken.

Dafür sollte man dahin gehen, wo die jungen Menschen sind. So macht es auch die JADE Immobilien Management GmbH: Für die Wilhelmshavener Wohnungsgesellschaft hat stolp+friends ein passendes Konzept entwickelt und mit wenigen, lockeren Worten die Stellenausschreibung auf Postkarten platziert. Diese bunten und auffälligen Karten sollen in Cafés, Sportanlagen und Schulen ausgelegt werden, von potentiellen Kandidaten mitgenommen, aufgehängt oder auch verschickt werden – so potenziert sich der Effekt. In jedem Fall werden sie  Aufmerksamkeit auf die JADE lenken.

Auch die Herner Gesellschaft für Wohnungsbau mbH (HGW) hat sich gefragt, wie man jenseits der üblichen langweiligen Anzeigen auf Jobportalen frühzeitig an die Jugendlichen heran kommen kann. Die Idee: Dem hauseigenen Mietermagazin „Zuhause in Herne“ wird zu Beginn des neuen Schuljahrs ein von stolp+friends gestalteter Stundenplan im HGW-Design beigelegt. Auf der Rückseite befindet sich die Stellenausschreibung.

Wenn die Jugendlichen den Stundenplan nutzen und ihn mit in die Schule nehmen, werden auch die Klassenkameraden auf die HGW im Allgemeinen und auf die Ausschreibung im Besonderen aufmerksam. Näher ran kommt man an die Zielgruppe nicht.

Speed-Dating kennt man ja im Allgemeinen eher von modernen Beziehungsanbahnungen, aber auch dieses Instrument der Kommunikation lässt sich für die Azubisuche zweckentfremden. Unter dem Motto „In fünf Minuten zum Traumberuf“ nimmt die Gemeindliche Siedlungs-Gesellschaft Neuwied (GSGN) jedes Jahr am Neuwieder Azubi-Speed-Dating teil. In etwa fünfminütigen Kurzinterviews können sich Bewerber und Unternehmen ein erstes Bild voneinander machen und gegebenenfalls den Grundstein für eine gemeinsame berufliche Zukunft legen. Die GSGN hat bereits zweimal am Speed-Dating teilgenommen und konnte einen Azubi rekrutieren.


Suchen Sie auch noch qualifizierte und motivierte Auszubildende für 2020? Wir haben jede Menge Ideen und kreative Lösungen für die moderne Azubisuche. Sprechen Sie uns einfach an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Genossenschaften übernehmen wichtige wohnungs- und gesellschaftspolitische Aufgaben. Doch ihre Leistung wird oft nicht richtig wertgeschätzt oder wahrgenommen. Schlimmer noch, sie werden mit den rein profitorientierten Wohnungsunternehmen häufig in einen Topf geworfen. Diese Diskrepanz zwischen Leistung und Anerkennung lässt sich auflösen – mit richtig guter Kommunikation. Zwei Genossenschaftsvorstände berichten von ihren Erfahrungen:

 

www.wohnungswirtschaft-heute.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nein, eine U-Bahn-Station wird dieses Projekt nicht, auch wenn es auf den ersten Blick aufgrund des Namens so scheinen mag: „U51 – Urbanes Wohnen am Paulusanger“ ist das neueste Projekt von stolp+friends für die Wohnungsgesellschaft Recklinghausen mbH (WGR).

Die kreative Projektbezeichnung ist der erste Schritt, um Aufmerksamkeit auf das neue Bauvorhaben der WGR zu ziehen. U51 bezieht sich zum einen auf die geplante U-Form der Wohnanlage am Paulusanger, zum anderen auf die 51 modernen, barrierearmen und energieeffizienten Wohnungen, die hier entstehen sollen.

stolp+friends berät die WGR seit vielen Jahren in Marketingfragen. Da war es selbstverständlich, dass unsere kreativen Köpfe den Auftrag erhielten, ein Kommunikationskonzept für das neue Prestigeobjekt der WGR zu erarbeiten. Die s+f-Ideen überzeugten die Verantwortlichen der WGR, so dass bisher ein Markenzeichen-Logo und ein Bauschild ausgearbeitet wurden. Darüber hinaus sind eine Projektwebsite, weitere Werbemittel wie Anzeigen, Roll-ups oder Plakate, Presseinformationen und -gespräche, Vermietungsaktionen und Wettbewerbe geplant.

Eine frühzeitige Vermarkung bringt der WGR nicht nur Planungssicherheit, sondern sie wird bereits in der Planungsphase ihre Wunschmieter, in diesem Fall Best Ager sowie jüngere Singles und Paare, ansprechen und deren Interessen berücksichtigen. Durch die professionelle Vermarktung lässt sich außerdem der Imagetransfer vom Neubauprojekt auf die Dachmarke „Wohnungsgesellschaft Recklinghausen“ sicherstellen.

 

Sie planen auch ein Neubauprojekt, haben aber noch keine Idee, wie dies optimal kommuniziert werden kann? Wir helfen Ihnen gerne! Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

 

 

 

 

 

 

 

Die Baugenossenschaft Niederberg eG (BGN) freut sich in diesem Jahr über ihr 70-jähriges Bestehen. Sieben Jahrzehnte, in denen die Genossenschaft guten und sicheren Wohnraum in Velbert geschaffen hat. Maßgeblich daran beteiligt sind natürlich: die Mitglieder. Schließlich sind sie es, die die BGN gestalten und ihre genossenschaftliche Identität prägen. Und daher spielten die Mitglieder bei der Rundumerneuerung der Imagekommunikation der BGN eine tragende Rolle.

Wie schon bei der Neuauflage der Betriebskostenbroschüre wurden dazu die für den Website-Relaunch professionell angefertigten Fotos von Mitgliedern und Mitarbeitern verwendet. Stellvertretend für die Vielfalt, den Zusammenhalt und das Wir-Gefühl der Genossenschaft stehen künftig echte Familien, Freunde, Handwerker, Nachbarn und Teams im Fokus der zeitlosen, aber zeitgemäßen Imagekommunikation: Ehrlich und authentisch transportieren sie als Testimonials, also als Werbebotschafter, die frische Außendarstellung der BGN.

Testimonials haben sich in der Werbung bewährt. Dabei ist es egal, ob bekannte, nicht bekannte oder fiktive Persönlichkeiten eingesetzt werden. Sehen potenzielle Kunden, oder wie in diesem Fall auch Mitglieder, dass das Produkt oder die Dienstleistung einer anderen Person gefällt, schafft dies Vertrauen. Die Glaubwürdigkeit der Werbegesichter ist für den Erfolg der Kampagne entscheidend: Um einen positiven Effekt zu erzielen, sollte das Testimonial die Eigenschaften des Produkts oder die Wünsche der Zielgruppe verkörpern. Daher berücksichtigten wir bei der Auswahl der BGN-Werbebotschafter alle relevanten Zielgruppen von jung bis alt.

Thematisch werden die neuen Imageträger durch Motive zur Sportförderung, Weihnachten und die fünfte Jahreszeit ergänzt. Die frischen Kampagnenmotive werden zukünftig zum Beispiel als Roll-ups oder Kundenstopper eingesetzt. Bei der Mitgliederversammlung der Baugenossenschaft am 25. Juni 2019 kamen die neuen Roll-ups mit den Testimonials erstmals zum Einsatz – und machten eine gute Figur.

 

Sind Sie auch an einer Imagekampagne mit Testimonials interessiert? Sprechen Sie uns an: Kontakt