Das Projekt „Klang und Leben“ möchte die Lebensfreude von Menschen mit Demenz wecken. Ihr Schlüssel: Musik. Genauer: Lieder, welche die Senioren aus Kindheit und Jugend kennen. Eine Anregung für Wohnungsunternehmen, die sich im Seniorenwohnen engagieren.

Das fünfköpfige Team von „Klang und Leben“ besucht regelmäßig Senioreneinrichtungen in ganz Deutschland und schafft es, durch bekannte Lieder und begleitende Gespräche zu den dementen Bewohnern durchzudringen. Offensichtlich spricht Musik die Erinnerung in einer Weise an, die auch bei Menschen mit fortgeschrittener Demenz positive Emotionen auslöst. Das Projekt wird wissenschaftlich betreut. Die Ergebnisse sind sehr positiv.

Auch andere Organisationen und Projekte engagieren sich dafür, den gezielten Einsatz von Musik in der Betreuung von Menschen mit Demenz zu verbreiten – zu den prominenten Fürsprechern gehört Eckard von Hirschhausen.

Mehr über den Ansatz erfahren Sie unter www.klangundleben.org